??.12.2021        Begingt durch die Corona-Pandemie stehen aktuell keine Termine an.

11.02.2021        Karnevalistische Messe (Sankt Georg Kappelle Issel)

14.02.2021        Fastnachtsonntag

15.02.2021        Rosenmontag

16.02.2021        Veilchendienstag

17.02.2021        Aschermittwoch

14.03.2021        Landagswahlen Rheinland-Pfalz

26.10.2021        Bundestagswahlen

 

Warum heißt der Rosenmontag eigentlich Rosenmontag?“

Eine spannende Frage, bei der sich hier erst einmal Ratlosigkeit breit macht.

Sicher, bei Karnevalszügen werden gerne Rosen an die Menge verteilt, aber damit hat es wohl eher nichts zu tun? Und wenn dem so wäre, dann wohl eher umgekehrt: Die Rosen wegen „Rosenmontag“, aber nicht „Rosenmontag“ wegen der Rosen? Zum Glück hilft das Internet bei der Suche nach Informationen weiter, wenn auch die Frage nicht mit abschließender Sicherheit geklärt werden konnte.

Eine Theorie besagt, dass der Name Rosenmontag auf den sogenannten „Rosensonntag“ zurückgeht. Den Namen „Rosensonntag“ bekam dieser Sonntag – der vierte Sonntag und damit die Mitte der österlichen Fastenzeit – daher, dass früher – über Jahrhunderte hinweg bis hinein ins 20. Jahrhundert hinein – an diesem Tag eine Goldene Rose vom Papst geweiht wurde, die als Auszeichnung für jemanden diente, der sich besonders um die Katholische Kirche verdient gemacht hatte. Das Fasten durfte an diesem Tag unterbrochen werden und so ging es vielleicht bei Speis und Trank genau so ausgelassen zu wie an den vergangenen Karnevalstagen? Jährlich am Tag nach dem „Rosensonntag“ tagte früher das vor knapp 200 Jahren in Köln gegründete Festkomitee, das es sich zur Aufgabe gemacht hatte, den alljährlich am Montag vor Aschermittwoch statt findenden Maskenumzug in organisierter Form durchzuführen. So übertrug sich in Anlehnung an den Sitzungstag des Komitees am Tag nach dem „Rosensonntag“ vielleicht der Name „Rosenmontag“ auf den in Köln bedeutendsten Karnevalstag.